Die Webseite der «Neuen Zürcher Zeitung» präsentiert sich ab sofort mit neu konzipierter Übersichtsseite. Die angepasste Struktur führt die Nutzerinnen und Nutzer rasch und zielgerichtet zu den Nachrichten des Tages sowie preisgekrönten vertiefenden Analysen und Kommentaren. Sie wurde gemeinsam mit den Abonnentinnen und Abonnenten entwickelt.

Die neue Frontseite ermöglicht es der Redaktion, Themen klarer zu gewichten und prominenter zu platzieren. Durch die angepasste Struktur und die konzentrierte thematische Bündelung gelangen die Nutzerinnen und Nutzer schneller zum Ziel. So rücken die Topthemen durch die grosszügige Aufmachung deutlich in den Vordergrund. Die Nachrichten des Tages und die aktuellen Schlagzeilen werden neu kompakt und redaktionell kuratiert in einer anschaulichen Übersicht angeboten und im Anschluss mit vertiefenden Analysen, Meinungen und Erklärstücken ergänzt. Der Magazinbereich inspiriert und lädt mit grosszügigen Bildern zum Lesen und Verweilen ein. Den Abschluss der stark reduzierten Frontseite bildet die Ressortübersicht, die mit einem Klick zu den zugehörigen Videos, Bildstrecken und Artikeln führt.

Die Neuerung wurde in den vergangenen Wochen auf diverse Arten mit Abonnentinnen und Abonnenten getestet, etwa indem 10 Prozent der Nutzerinnen und Nutzer direkt auf die neue Frontseite umgeleitet wurden. Eric Gujer, Chefredaktor der «Neuen Zürcher Zeitung»: «Auf mobilen Geräten empfanden 90 Prozent der Nutzerinnen und Nutzer die Neuerung als Verbesserung. Zudem gab es pro Leser fast ein Drittel mehr Aufrufe von redaktionellen Inhalten. Dies zeigt deutlich, dass die Anpassungen Anklang finden.»

Die neue Frontseite wurde komplett intern und in enger Zusammenarbeit zwischen Redaktion, Produktdesign, Produktmanagement und Technologie konzipiert und entwickelt.

Weitere Informationen:

Unternehmenskommunikation NZZ-Mediengruppe
+41 44 258 17 79, unternehmenskommunikation@nzz.ch